Menschengruppen_Möglichkeiten der
Körper-Raum-Darstellung kennenlernen
und anwenden


Arbeitsauftrag / Thema Eine Menschengruppe auf einer Ebene darstellen, wobei der Betrachter sich ebenfalls auf dieser Ebene befindet Erkenntnis Die Höhe der Köpfe bleibt immer gleich, ob ein Mitschüler sich in der Nähe oder weit weg befindet, spielt keine Rolle. Diese Erkenntnis wir als Skizze festgehalten. (Augenhöhe/Horizont als Begriffe einführen) Ablauf Im Klassenzimmer werden Menschensilhouetten (Erwachsene) verschiedener Größe hergestellt. Durch Auslegen der Silhouetten wird der räumliche Effekt der Einstiegsübung nochmals überprüft. Es entsteht ein Bild mit mehreren Menschen, die ausgeschnittenen Silhouetten werden als Hilfsmittel verwendet. Die Köpfe befinden sich auf der gleichen Höhe, sofern es sich um gleich große Personen handelt. Tipp: Sind Kinder oder sitzende Personen vorhanden, werden diese entsprechend angepasst. Kinder werden gezeichnet, indem eine Silhouette (erwachsene Person) platziert und das Kind nebenan entsprechend kleiner gezeichnet wird (Füße auf der gleichen Höhe wie die Erwachsenensilhouette). Sitzende oder liegende Figuren werden zuerst stehend skizziert und dann entsprechend angepasst (setzen sich an dieser Stelle im Bildraum hin, legen sich hin). Auswertung Ist der räumliche Effekt gelungen, wurde der räumliche Effekt durch Überdeckungen verstärkt? Weitere Möglichkeiten Verschiedene Plätze zeichnen und malen (Badeanstalt, Pausenplatz, Fussballfeld usw.). Reale Plätze fotografieren und Menschen hineinmalen.


Allgemeine Informationen

Herausgeber
Sprache Deutsch
Freie Schlagworte Beobachtung
Figuren
Körper

Pädagogische Informationen

Typ der Lehr- und Lernressource Bild/Grafik
Zielgruppe Lehrpersonen
Schulleitende
Anforderung Mittel
Lernzeit Eine bis fünf Lektionen

Zur Ressource

Rechte
KostenNein
Nutzungsbedingungen Alle Rechte vorbehalten
Technische Informationen
Technische Anforderungen -
Zur Ressource
URL

Job