Die internationalen Wochen gegen
Rassismus machen Schule


Am 21. März 1960 wurden im südafrikanischen Township Sharpeville 69 Demonstranten von der Polizei niedergeschossen. Sie hatten auf friedfertige Weise gegen die Apartheidgesetze protestiert. Die UNO erklärte darauf den 21. März zum internationalen Tag gegen Rassismus. Menschenrechtsverletzungen in Form von rassistischer Diskriminierung finden auch in der Schweiz statt. Die Broschüre enthält spezifische Materialien gegen Alltagsrassismus für die Zyklen 1-3 sowie die Berufliche Grundbildung und das Gymnasium.


Pädagogische Informationen

Typ der Lehr- und Lernressource Textdokument
Zielgruppe Lernende
Lehrpersonen

Zur Ressource

Rechte
KostenNein
Nutzungsbedingungen All rights reserved
Technische Informationen
Technische Anforderungen -
Zur Ressource
URL

Job