Der Fall Mubende - Der bittere Geschmack
der Vertreibung


Video on Demand VoD (kostenpflichtig). Der Film dokumentiert einen Fall von Landgrabbing in Uganda: Über 2000 Menschen, die seit Generationen als Kleinbauern in einer fruchtbaren Region im Südwesten Ugandas lebten, wurden im Jahr 2001 vertrieben, um einer Kaffeeplantage Platz zu machen, die zu einem Hamburger Kaffeekonzern gehört. Die Vertriebenen strebten ein Gerichtsverfahren an und erhielten nach 12 Jahren juristischem Ringen eine Entschädigung von 11 Millionen Euro zugesprochen. Der Konzern verzögert jedoch bis heute die Zahlung … Der solide gemachte, investigative Film zeigt Zusammenhänge zwischen globalisierter Wirtschaft und Menschenrechten auf und appelliert an die Sorgfaltspflicht von multinationalen Konzernen. Verschiedene Perspektiven unterschiedlicher Akteure ergeben eine differenzierte Darstellung, ein juristischer Teilerfolg zeigt die Wirkung von Widerstand auf und wirkt ermutigend.


Allgemeine Informationen

Autor
Herausgeber
Sprache Deutsch, Französisch, Englisch
Freie Schlagworte Kleinbauern
Landgrabbing
Uganda

Pädagogische Informationen

Pädagogische BeschreibungFilmsprache ist Englisch, Luganda, Kinyarvanda mit Untertitel auf Deutsch, Französisch und Englisch.
Typ der Lehr- und Lernressource Video
Zielgruppe Lernende
Lehrpersonen
Dauer 00:30:00
Alter der Zielgruppe 16-25

Zur Ressource

Rechte
KostenJa
Nutzungsbedingungen Alle Rechte vorbehalten
Technische Informationen
Technische Anforderungen -
Zur Ressource
URL
URL

Job