Schulumgebung

www.pixabay.com (CC0 Public Domain)

Schulumgebung



  • Erkundung/Studie
  • Projekt


Nein

Alle Rechte vorbehalten

Letzte Aktualisierung: 14 Nov 2018 - 21:14

Allgemeine Informationen

Der Aussenraum einer Schule bietet vielfältige Lerngelegenheiten. Naturnah und kinderfreundlich gestaltete Schulumgebungen sind attraktive Lern-, Bewegungs- und Erfahrungsräume. Sie unterstützen den lebendigen Unterricht einer modernen Schule und bedeuten einen Mehrwert für die Biodiversität im Siedlungsgebiet. Die Schulumgebung ist mehr als ein Pausenraum oder Spielplatz. (expedio.ch, 24.08.2017)

Deutsch


Pädagogische Informationen

Arbeitsweise: Die SuS bearbeiten eigenaktiv geführt durch die klare Kapitelstruktur die einzelnen Schritte. Mit der Arbeit am Computer erwerben sie ICT-Kompetenzen. Im Zentrum steht der Erwerb stufenangepasster Kompetenzen der Naturwissenschaften. Das Lernen an authentischen Situationen und die originale Begegnung sind dabei zentrale Zugänge der Umweltbildung. Diese finden vor Ort und vor allem in der Natur statt. Lernorganisation: Der Zugang zu Multimedia-Computer, Tablet, Kamera oder Smartphone muss möglich sein. Je nach Organisation des Unterrichts reicht eine beschränkte Anzahl Geräte. Die SuS arbeiten möglichst eigenaktiv. Die Lehrperson rhythmisiert den Unterricht mit offenen, geleiteten oder frontalen Sequenzen, je nach Arbeitsweise oder Vorwissen der SuS. Die Lehrperson ist frei, die Vorgehensweise zu variieren und einzelne Schritte oder Kapitel individuell zu arrangieren. (expedio.ch, 24.08.2017)

Lernende

Mehr als fünf Lektionen