Kämpfen mit- und gegeneinander

CC by-nc-sa 3.0

Kämpfen mit- und gegeneinander





Nein

CC BY-NC-SA (Namensnennung - nicht kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen)

Letzte Aktualisierung: 14 Nov 2018 - 20:17

Allgemeine Informationen

​Kleine Kämpfe spielerisch erfahren Die vorliegende Unterrichtseinheit ist als ein erstes Modul zur Vermittlung und Heranführung an das Bewegungsfeld "Ringen und Kämpfen" im Schulsport konzipiert. Die Schüler lernen verschiedene Kampfspiele und -formen kennen, sollen diese kategorisieren können und später eigenständig Kampfspiele entwickeln. In Anlehnung an Sigg/Teuber-Gioiella (1998) wurden die Kampfspiele danach kategorisiert, ob um das Gleichgewicht, um Objekte, um den Raum oder um Treffer gekämpft wird. Ziele: - Normungebundenes Kämpfen und Zweikampfformen erproben, kategorisieren und  - eigene Kampfspiele entwickeln Kompetenzen: - Normungebunden mit- und gegeneinander kämpfen und sich auf die individuellen Voraussetzungen des Partners einstellen;  - sich in Kampfsituationen regelgerecht und fair verhalten;  - Regeln und Strategien in Kampfsituationen zielgerichtet anwenden  Dauer: 3 Doppelstunden (3x80 Minuten)

Deutsch

Pädagogische Informationen

Lehrpersonen
Schulleitende

Eine bis fünf Lektionen

Lehrplan 21

Bewegung und Sport Spielen Kampfspiele
Bewegung und Sport Spielen Kampfspiele