Fernsehen, gamen, Selfies machen : Leben in der Mediengesellschaft (Zyklus 2)

Fernsehen, gamen, Selfies machen : Leben in der Mediengesellschaft (Zyklus 2)



  • Methodisches Werkzeug
  • Pädagogisches Szenario


Nein

Nutzungsbedingungen Kooperationspartner MIA21

Letzte Aktualisierung: 06 May 2020 - 05:31

Verwandte Ressourcen

Ist Teil von

MIA21 ist ein gemeinsames Projekt zwölf Pädagogischer Hochschulen und Fachstellen. Erklärtes Ziel ist es, Lehrpersonen für die Arbeit mit dem neuen Modullehrplan Medien und Informatik „fit zu machen“. Hierfür arbeiten die Partner gemeinsam an fachdidaktischen Materialien und didaktischen Überlegungen, welche die Grundlage für Aus- und Weiterbildungsangebote bilden. Die Einsatzmöglichkeiten der einzelnen MIA21-Module und Modulhefte sind vielfältig.
Auf dieser Homepage finden interessierte Lehrpersonen, Schuldirektionen und pädagogische Hochschulen allgemeine Informationen zum Projekt.

Zur Ressourcehttps://mia21.ch/

Module im Bereich Medien

Zur Ressourcehttps://mia21.ch/course/index.php?categoryid=10

Allgemeine Informationen

In diesem Modul erfahren Sie, wie 8- bis 12-Jährige Medien nutzen und welche Bedeutung die verschiedenen Medien in ihrem Alltag haben. Sie erkennen darauffolgend die Chancen und Risiken der Mediennutzung für Heranwachsende. Mit diesem Hintergrundwissen entwerfen Sie ein Unterrichtsszenario, in dem sich Ihre Schülerinnen und Schülern intensiv mit ihren bisherigen Medienerfahrungen auseinandersetzen und ihr Wissen mit Blick auf einen lust- und respektvollen Umgang mit Medien erweitern.

Deutsch


08/2019

Pädagogische Informationen

Nach der Bearbeitung des Moduls kennen Sie das diesem Modul zu Grunde liegende Kompetenzprofil des Lehrplan 21, wissen Sie, wo Sie Informationen zur Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen erhalten, kennen Sie die Bedeutung, Folgen, Chancen und Risiken von Mediennutzung für Kinder und Jugendliche, kennen Sie verschiedene pädagogische und didaktische Zugänge und Möglichkeiten, wie Sie Medien und Mediennutzung mit den Schülerinnen und Schülern thematisieren können.

Lehrpersonen