«La Forteresse»

«La Forteresse»



  • Lernspiel
  • Informationsrecherche
  • Übung
  • Pädagogisches Szenario
  • Methodisches Werkzeug
  • Rollenspiel
  • Simulation


Nein

© Kinokultur in der Schule

Letzte Aktualisierung: 14 Nov 2018 - 21:38

Allgemeine Informationen

Unterrichtsmaterialien zum Dokumentarfilm «La Forteresse» von Fernand Melgar.

Nach ihrer nicht selten lebensgefährlichen Reise wähnen sich viele Flüchtlinge mit ihrer Ankunft im Land des Roten Kreuzes am Ziel, in Sicherheit. Nur wenige ahnen, dass ihnen die letzte, entscheidende Prüfung noch bevorsteht: das neue Schweizer Asylverfahren. Zum ersten Mal durchdringt in «La Forteresse» eine Kamera uneingeschränkt die Mauern eines Schweizer Empfangszentrums für Asylbewerber. Sie vermittelt einen menschlichen Blick auf einen kargen Übergangsort, wo 200 Männer, Frauen und Kinder zwischen Hoffen und Bangen darauf warten, dass der Staat über ihr Schicksal entscheidet. Mitleid und Misstrauen prägen den Kontakt zwischen den Flüchtlingen und dem Personal des Zentrums, welches das restriktivste Asylgesetz aller europäischen Staaten umsetzen muss. Mit Respekt und nicht ohne Humor führt uns «La Forteresse» ins Zentrum eines Orts, wo täglich Menschen aussortiert werden.

«Kinokultur in der Schule» empfiehlt, den Film im Kino zu schauen und organisiert auf Wunsch Kinovorstellungen für Schulen. Kontakt: Tel. & Fax 032 623 57 07 oder kinokultur@achaos.ch. Die DVD können Sie auf www.looknow.ch bestellen oder auf www.filmeeinewelt.ch mieten oder kaufen.

Deutsch, Französich


Pädagogische Informationen

Dossier eignet sich primär für eine thematische Vorbereitung der Filmvisionierung, lässt sich aber auch für nachbereitende Arbeiten einsetzen. Dossier 2 und 3 beinhalten inhaltliche und formale Fragen und Aufgabenstellungen für eine Nachbereitung der Filmvisionierung. Mit Dossier 4 können Theorie und Analyse des Genres Dokumentarfilm vor- oder nachbereitend vertiefend behandelt werden. Das Material ist als Fundus zur Auswahl gedacht. Es lässt sich flexibel zur Vor- oder Nachbereitung der Filmvisionierung einsetzen – je nachdem wie viel Zeit zur Verfügung steht oder in welcher Vertiefung einzelne Themen behandelt werden. Die Materialien sind weitgehend fächerübergreifend sowie handlungs- und situationsorientiert konzipiert. Die Arbeitsaufträge und Fragestellungen wurden in Zusammenarbeit mit Gymnasiastinnen und Gymnasiasten erarbeitet.

Lernende
Schulleitende
Lehrpersonen
Andere

Eine bis fünf Lektionen