Piraterie, Copyright & Co.

Piraterie, Copyright & Co.



  • Demonstration
  • Informationsrecherche
  • Übung
  • Pädagogisches Szenario
  • Präsentation


Nein

Nutzungsbedingungen SRF

Letzte Aktualisierung: 14 Nov 2018 - 21:21

Allgemeine Informationen

Das Internet ist ein Eldorado für Musik- und Filmpiraten. Tausende Songs gratis zu hören, funktioniert mit einem Mausklick. Doch auch die Künstler selbst klauen. Bushido beispielsweise bediente sich in Frankreich. Das kostete ihn über 80 000 Franken. Gehört das Urheberrecht der Vergangenheit an?

Deutsch


2012

Pädagogische Informationen

Die Unterrichtseinheit behandelt das Thema «Urheberrecht und Piraterie». Viele Kinder und Jugendliche beziehen Musik und Filme gratis aus dem Internet. Nach dem «Recht für den Eigengebrauch» ist es in der Schweiz legal, urheberrechtlich geschützte Werke aus dem Netz privat zu verwenden. Die Verwendung ist ok, nicht aber die Veröffentlichung. Hier kommt es immer wieder zu Verstössen gegen das Urheberrecht, indem z. B. Videoclips mit kommerzieller Musik vertont und bei Youtube veröffentlicht werden. Die Schüler/-innen sollen dafür sensibilisiert werden, dass geistiges Eigentum einen Wert hat und deshalb besonders geschützt werden muss. Angesichts der Debatte um Plagiate im Wissenschaftsbetrieb und die scheinbar weit verbreitete «Copy & Paste-Mentalität» an Schulen ist das Thema Urheberrecht aktueller denn je. Die Unterrichtseinheit ist eine Mischform von Frontalunterricht, der sich eng an dem Film «Piraterie» orientiert, und freiem, kreativem Lernen. Um einen leichteren Zugang zum relativ abstrakten Thema Urheberrecht zu schaffen, werden die Schüler/-innen selbst zu Urheber/-innen und gestalten ein urheberrechtlich geschütztes Werk. Dieses Werk dient als Kristallisationspunkt für sämtliche Lernprozesse rund um das Urheberrecht. Das didaktische Konzept spricht Schüler/-innen ab der Mittelstufe an.