Die Schweiz wird zugebaut

Die Schweiz wird zugebaut



  • Demonstration
  • Übung
  • Erkundung/Studie
  • Pädagogisches Szenario


Nein

Nutzungsbedingungen SRF

Letzte Aktualisierung: 14 Nov 2018 - 21:19

Allgemeine Informationen

Pro Sekunde verliert die Schweiz ein Quadratmeter Kulturland. Die Bevölkerung wächst und beansprucht immer mehr Platz für Wohnraum und Verkehr. Seit 50 Jahren warnen Fachleute vor den negativen Folgen der Zersiedlung und trotzdem liess sich bis heute eine vernünftige Raumplanung nicht durchsetzen.

Deutsch


2012

Pädagogische Informationen

Zusammenhängende, unverbaute Grünflächen werden in der Schweiz immer kleiner. Neue Siedlungsflächen entstehen zu 90 Prozent auf Kulturland – Wiesen, Weiden und Ackerland. Diese werden mit Strassen, Parkplätzen oder Häusern zugebaut. Somit verschwinden landwirtschaftliche Nutzflächen und Naturflächen und immer mehr Pflanzen und Tiere verlieren ihre Lebensgrundlage. Manche Arten verschwinden ganz. Um die Zersiedlung zu stoppen, müssen bekannte Wohnkonzepte hinterfragt und neue Wohnformen entwickelt werden. Gefragt sind innovative Stadtplaner, Wohnungen und Häuser mit reduziertem Platzverbrauch pro Einwohner und verdichtete Quartierstrukturen. Die Raumplanung der Zukunft steht vor grossen Herausforderungen.