Warum ist es nicht überall auf der Welt gleich spät?

CC by-nc-sa 3.0

Warum ist es nicht überall auf der Welt gleich spät?





Nein

Alle Rechte vorbehalten

Letzte Aktualisierung: 19 Nov 2020 - 09:28

Allgemeine Informationen

Wenn wir in der Schweiz zu Mittag essen, gibt es in Indien schon fast Abendessen. Doch warum ist es nicht überall auf der Welt gleich spät? Und was hat die Weltzeit mit den Zeitzonen zu tun? Die Antworten auf diese Fragen hat Raphi. Bevor man die Zeit mit Uhren mass, wie wir sie heute kennen, gab es die Sonnenuhr. Diese zeigt mit Hilfe des Sonnenstands am Himmel die Tageszeit an. Wenn nun jemand von Westen nach Osten reist, ist der Stand der Sonne in jedem Ort anders. Dementsprechend unterscheidet sich auch die Zeit, welche die Sonnenuhr anzeigt. Solange die Menschen langsam und nicht so weit reisten, funktionierte eine solche Zeitrechnung. Doch mit der Einführung der Eisenbahn Ende des 19. Jahrhunderts musste sich etwas ändern. So kam den Betreibern der amerikanischen Eisenbahngesellschaften im Jahr 1883 die Idee, die USA in vier Zeitzonen einzuteilen. Denn ohne einheitliche Abfahrtszeiten der Züge wäre es unmöglich geworden, Fahrpläne zu definieren. Die Idee kam so gut an, dass ein Jahr später die ganze Welt in 24 Zeitzonen eingeteilt wurde. Ein System, das sich bis heute bewährt hat. Aus der Reihe "Clip und klar!" von SRF mySchoolRaphi und Reena haben die Antworten – in der Webserie «Clip und klar!». Die Erklärvideos für die Primarstufe orientieren sich am Lehrplan 21 und stellen gleichzeitig den Spass am Wissen in den Vordergrund.

Deutsch


Pädagogische Informationen


Lehrpersonen
Schulleitende

Nicht definiert