Die Kids von Bujumbura

Die Kids von Bujumbura


00:17:00




Ja

Alle Rechte vorbehalten

Letzte Aktualisierung: 14 Nov 2018 - 21:07

Allgemeine Informationen

Video on Demand VoD (kostenpflichtig). Wencislas – Gassenarbeiter, Kriegswaise und früher selber ein Strassenkind - nimmt uns mit zu den Strassenjungs von Bujumbura, der Hauptstadt von Burundi (Ostafrika). Aus seiner Perspektive erleben wir hautnah den harten Alltag einer Gruppe von 10-14-jährigen Jungs, der geprägt ist von Hunger, Drogen und Aggression, aber auch von unbändiger Lebenslust. Sie essen und schlafen draussen, stehlen und versuchen mit Drogen ihr Elend zu vergessen. Der 10-jährige Bürgerkrieg in Burundi hat ihnen die Eltern und die Kindheit geraubt. Ein Lichtblick in diesem Überlebenskampf ist für sie Wencislas, der ihnen viel Zeit und Geduld widmet und ihre Sprache und Lebensumstände aus eigener Erfahrung kennt. Mit Unterstützung des Hilfswerks terre des hommes gelingt es Wencislas, den Jungs eine Alternative anzubieten, indem er mit ihnen Sport treibt und auch versucht, Lehrstellen zu vermitteln. Wencislas hat mit seiner positiven Ausstrahlung viel erreicht und ist selber überzeugt, dass sich das Leben zum Guten wenden wird. Mit pädagogischem Begleitmaterial (PDF).

Deutsch, Englisch, Französich


Schweiz / Burundi, 2006

Pädagogische Informationen

Filmsprache ist Kirundi und Suaheli mit Untertiteln auf Deutsch, Französich und Englisch Das didaktische Begleitmaterial ist konzipiert als Zusatzangebot, das den Lehrpersonen Vorschläge für die Auswertung und Vertiefung des Films im Unterricht bietet. Es ist modular einsetzbar und enthält ergänzende Hintergrundinformationen, didaktische Impulse und Arbeitsblätter. Lernziele: (1) Einen authentischen Einblick in das harte Leben von Kriegswaisen in Ostafrika erhalten. (2) Verständnis für Verhalten und Sprache der Strassenkinder wecken. (3) Auswirkungen eines Bürgerkrieges am Beispiel von Kindern kennen lernen. (4) Konkrete Möglichkeiten zur Hilfe und zum Vermitteln einer Zukunftsperspektive erkennen.