Wahl-Weise

CC by-nc-sa 3.0

Wahl-Weise





Ja

Alle Rechte vorbehalten

Letzte Aktualisierung: 19 Nov 2020 - 09:23

Allgemeine Informationen

Wahl-Weise stellt der Lehrperson einzelne, abgeschlossene Unterrichtseinheiten (inkl. Kopiervorlagen für Arbeitsblätter) zu folgenden Themen der Berufswahlvorbereitung zur Verfügung: Bildungswege, Gestaltend berufstätig sein, Was ich unbedingt über den Beruf wissen muss, Schnupperlehre, Berufliche Kontakte mit Menschen haben, Arbeitszufriedenheit, Karrieren, Vernetzte Berufe, Sichere Berufe, Verwandte Berufe, Damit ich auf dem Lehrstellenmarkt chancenlos bin, Sprache in Stelleninseraten. Die verschiedenen Lektionsvorschläge ergänzen den Berufswahlunterricht mit den gängigen Medien punktuell thematisch und lassen sich auch ideal für Stellvertretungsstunden einsetzen. Das Medium stammt aus dem Jahr 2003. Die Lektionen sind aber alle nach wie vor aktuell und im Berufswahlunterricht einsetzbar. In einzelnen Unterrichtseinheiten hat es aber einige Verweise, die nicht mehr aktuell sind.

Pädagogische Informationen


Lehrpersonen
Schulleitende

Nicht definiert

Lehrplan 21

Berufliche Orientierung Entscheidung und Umgang mit Schwierigkeiten kein Eintrag kein Eintrag können nach vorgegebenen Kriterien mindestens drei mögliche Berufe auswählen, die Auswahl begründen, gewichten und konsequent weiterverfolgen.
Berufliche Orientierung Entscheidung und Umgang mit Schwierigkeiten kein Eintrag kein Eintrag können verschiedene Methoden der Entscheidungsfindung an einfachen Alltagssituationen anwenden (z.B. Entscheidungsbaum, Pro/Contra, Gefühl/Vernunft).
Berufliche Orientierung Planung, Umsetzung und Dokumentation kein Eintrag kein Eintrag können bei einfachen (Lern-)Vorhaben im Bildungs- und Berufswahlprozess Ziele setzen und Planungsschritte festlegen.
Berufliche Orientierung Bildungswege, Berufs- und Arbeitswelt kein Eintrag kein Eintrag können Anforderungen und Tätigkeiten anhand von mindestens zwei ausgewählten Berufs- bzw. Ausbildungswegen aufzeigen und gegenüberstellen.
Berufliche Orientierung Bildungswege, Berufs- und Arbeitswelt kein Eintrag kein Eintrag können in ihre Überlegungen und Abklärungen auch Anforderungen und Tätigkeiten von geschlechtsuntypischen Ausbildungen und Berufen mit einbeziehen.
Berufliche Orientierung Bildungswege, Berufs- und Arbeitswelt kein Eintrag kein Eintrag können Konsequenzen für die eigene Bildungs- und Berufswahl ziehen.
Berufliche Orientierung Bildungswege, Berufs- und Arbeitswelt kein Eintrag kein Eintrag können eigene biografische Prägungen und Erwartungen ihres Umfeldes zum Beruf reflektieren und geschlechtsspezifische, soziale und kulturelle Stereotypen hinterfragen und dazu eine eigenständige Position vertreten.
Berufliche Orientierung Entscheidung und Umgang mit Schwierigkeiten kein Eintrag kein Eintrag können mit Erziehungsberechtigten und/oder Fachpersonen Schwierigkeiten im Bildungs- und Berufswahlprozess analysieren (z.B. persönliche Voraussetzungen, Wirtschaftslage, Arbeitsmarkt).
Berufliche Orientierung Entscheidung und Umgang mit Schwierigkeiten kein Eintrag kein Eintrag können bei Schwierigkeiten ressourcenorientiert Lösungen entwickeln (z.B. alleine, mit Erziehungsberechtigten und/oder Fachpersonen).
Berufliche Orientierung Planung, Umsetzung und Dokumentation kein Eintrag kein Eintrag können in ihrem Bildungs- bzw. Berufswahlentscheid den konkreten Bewerbungsprozess planen (z.B. Aufnahmeprüfungen, Tests, Anmeldeverfahren).
Berufliche Orientierung Bildungswege, Berufs- und Arbeitswelt kein Eintrag kein Eintrag können sich selbstständig Informationen zu mindestens drei ausgewählten Berufen bzw. Ausbildungswegen in verschiedenen Berufsfeldern beschaffen (z.B. im Berufsinformationszentrum (BIZ), im Internet, an Berufsmessen, an Informationsveranstaltungen).
Berufliche Orientierung Bildungswege, Berufs- und Arbeitswelt kein Eintrag kein Eintrag können die Grundzüge der schweizerischen Aus- und Weiterbildung sowie seine Durchlässigkeit anhand einer einfachen Grafik erklären.
Berufliche Orientierung Planung, Umsetzung und Dokumentation kein Eintrag kein Eintrag können den Übergang planen und sich spezifisch auf die neuen Anforderungen der Lehre, der weiterführenden Schule oder der Anschlusslösung vorbereiten respektive weitere Alternativen suchen.
Berufliche Orientierung Entscheidung und Umgang mit Schwierigkeiten kein Eintrag kein Eintrag können aus dem Vergleich von Persönlichkeitsprofil und Überblick über Bildungswege, Berufs- und Arbeitswelt ihren Standort bestimmen und erste passende Ausbildungsziele festlegen.
Berufliche Orientierung Persönlichkeitsprofil kein Eintrag kein Eintrag können aus ihrem Selbst- und Fremdbild Schlüsse für ihre Bildungs- und Berufswahl ziehen.
Berufliche Orientierung Entscheidung und Umgang mit Schwierigkeiten
Berufliche Orientierung Persönlichkeitsprofil
Berufliche Orientierung Bildungswege, Berufs- und Arbeitswelt
Berufliche Orientierung Planung, Umsetzung und Dokumentation
Berufliche Orientierung Planung, Umsetzung und Dokumentation
Berufliche Orientierung Persönlichkeitsprofil
Berufliche Orientierung Entscheidung und Umgang mit Schwierigkeiten
Berufliche Orientierung Bildungswege, Berufs- und Arbeitswelt
Berufliche Orientierung Planung, Umsetzung und Dokumentation
Berufliche Orientierung Planung, Umsetzung und Dokumentation
Berufliche Orientierung Bildungswege, Berufs- und Arbeitswelt
Berufliche Orientierung Entscheidung und Umgang mit Schwierigkeiten
Berufliche Orientierung Planung, Umsetzung und Dokumentation kein Eintrag kein Eintrag können den persönlichen Entscheidungsprozess dokumentieren und die Berufs- oder Ausbildungswahl nachvollziehbar begründen, insbesondere die eigene Motivation.
Berufliche Orientierung Planung, Umsetzung und Dokumentation kein Eintrag kein Eintrag können Ergebnisse aus den praktischen Erfahrungen und Rückmeldungen der Berufsbildenden reflektieren und Konsequenzen ziehen.
Berufliche Orientierung Entscheidung und Umgang mit Schwierigkeiten kein Eintrag kein Eintrag können sich für eine Ausbildung oder einen Beruf entscheiden und zugleich gegenüber Alternativen offen bleiben (z.B. verwandte Berufe, eine andere Ausbildung, Übergangslösung).
Berufliche Orientierung Entscheidung und Umgang mit Schwierigkeiten kein Eintrag kein Eintrag können Schwierigkeiten, belastende Gefühle und Gründe für Frustration im Bildungs- und Berufswahlprozess benennen, sich damit auseinandersetzen und sich ihrer Ressourcen bewusst bleiben (z.B. Fähigkeiten, Unterstützung im Umfeld).
Berufliche Orientierung Planung, Umsetzung und Dokumentation kein Eintrag kein Eintrag können nach Bedarf neue Ziele setzen und Alternativen planen (z.B. Brückenangebote, weitere Anschlusslösungen).
Berufliche Orientierung Bildungswege, Berufs- und Arbeitswelt kein Eintrag kein Eintrag können Berufe aus ihrem familiären und weiteren Umfeld in Bezug zu ihrem aktuellen Bildungs- und Berufswunsch setzen.
Berufliche Orientierung Planung, Umsetzung und Dokumentation kein Eintrag kein Eintrag können selbstständige Einblicke in Berufe und Ausbildungen vorbereiten und organisieren respektive sich Unterstützung holen (z.B. Schnupperlehren).
Berufliche Orientierung Planung, Umsetzung und Dokumentation kein Eintrag kein Eintrag können ihre spezifischen Ressourcen dokumentieren (Fähigkeiten, Erfahrungen, Aktivitäten in Schule und Freizeit, Sprachkenntnisse).
Berufliche Orientierung Persönlichkeitsprofil kein Eintrag kein Eintrag können das Selbstbild mit dem Fremdbild respektive der Aussensicht vergleichen und festhalten.
Berufliche Orientierung Planung, Umsetzung und Dokumentation kein Eintrag kein Eintrag können mit Hilfe der gesammelten Dokumente (z.B. Portfolio, Berufswahlordner) wichtige Informationen für ihre Bewerbungsunterlagen zusammenstellen.
Berufliche Orientierung Persönlichkeitsprofil kein Eintrag kein Eintrag können Elemente ihres Persönlichkeitsprofils wahrnehmen und beschreiben (Fähigkeiten, Voraussetzungen, Interessen, Einstellungen, Werte).