Suche im nationalen Katalog der dsb

41 Suchergebnisse

Arduino Projekt - Plexiglas mit Gravur und musikgesteuerten LEDs

LP21
Das Projektartige Vorhaben «Plexiglaslampe mit Musik-gesteuerten LEDs» ist die digitalisierte Version eines Klassikers aus dem Repertoire von bekannten TTG-Projekten. Es macht sich die Eigenschaft von (Acryl-)Glas zunutze, welches als Lichtleiter eingesetzt werden kann....

Arduino Experimente mit Neopixeln - Darstellung von Musik mit Licht

LP21
Neopixel LED Streifen ermöglichen kreative Arduinoprojekte mit Licht und Musik. In den Unterrichtsmaterialien werden Klänge, Geräusche und Musik mit einem Soundsensor aufgenommen und vom Arduino in eine Lichtanimation umgewandelt. Die Schüler*innen können vorgeschlagene...

Arduino Experimente - Plexiglas mit Gravur und musikgesteuerten LEDs

LP21
Das Projektartige Vorhaben «Plexiglaslampe mit Musik-gesteuerten LEDs» ist die digitalisierte Version eines Klassikers aus dem Repertoire von bekannten TTG-Projekten. Es macht sich die Eigenschaft von (Acryl-)Glas zunutze, welches als Lichtleiter eingesetzt werden kann....

Arduino Experimente mit Neopixeln - Darstellung von Musik mit Licht

LP21
Neopixel LED Streifen ermöglichen kreative Arduinoprojekte mit Licht und Musik. In den Unterrichtsmaterialien werden Klänge, Geräusche und Musik mit einem Soundsensor aufgenommen und vom Arduino in eine Lichtanimation umgewandelt. Die Schüler*innen können vorgeschlagene...

Fussball - auch für Mädchen

LP21
Mädchen sollen unter sich Fussballerfahrungen sammeln können. Sie passen die Spielformen ihren Voraussetzungen und Bedürfnissen an und verändern die Regeln.

Radiowerkstatt

LP21
Radio spielt Musik, Radio informiert, Radio weckt frühmorgens. Doch was braucht es für eine gelungene Radiosendung? Welche Technik steht hinter dieser Erfindung des 20. Jahrhunderts? Wie sieht seine Zukunft aus? Höchste Zeit, die Antennen auszufahren und dem Radio auf den Grund zu gehen....

Technikaufbau Ballwurf

LP21
Mit dieser Zusammenstellung möchte ich einen aufbauend strukturierten, praktisch bewährten Grobplan für die Technikvermittlung im Bereich Grundlagen Ballwurf vorlegen....

Kugelstossen - Die Wechselschritt-Technik

LP21
Wenn Schüler im Turn- und Sportunterricht mit der Leichtathletikdisziplin Kugelstossen konfrontiert werden, macht sich gemeinhin schon nach kurzer Zeit eine eher desinteressierte und unmotivierte Haltung bemerkbar. Die Gründe liegen oft entweder in einer altbackenen Trainingsmethodik oder in...

Einführung in den Stabhochsprung

LP21
Diese Übungssammlung soll einen möglichen Aufbau ins Stabspringen zeigen. Gewisse Grundlagen im Lauf-, Sprung- und Turnbereich werden vorausgesetzt. Die für die nachfolgenden Übungen verwendeten Stäbe sollten etwa 2.50-3.20m lang sein; es können auch günstige Bambusstäbe aus Gartenbau- geschäften...

Abstossen und Gleiten im Wasser - Lehrmittel Schwimmen

LP21
Gleiten ist ein schönes Erlebnis und vor allem auch eine wichtige Voraussetzung und Grundlage für das Erlernen verschiedener Schwimmarten. Der Schwimmschüler erfährt, dass durch das Gleiten ein (dynamischer) Auftrieb entsteht: Solange der Körper gleitet, sinkt er nicht; das&nbsp...

Rückenkraul - Lehrmittel Schwimmen

LP21
Rückenkraul ist rasch und einfach lernbar. Die Rückenlage erlaubt dank geringem Gleitwiderstand und freier Atmung ein lockeres und entspanntes Schwimmen. Im Rückenkraul sorgen die grossräumigen, gleichmässigen Armbewegungen für den Hauptantrieb. Vortriebs- und Rückholphase...

Kraul - Lehrmittel Schwimmen

LP21
Beim Kraulschwimmen wird die menschliche Kraft optimal für einen gleichmässigen und ökonomischen Antrieb eingesetzt. Bei annähernd horizontaler Wasserlage lösen sich die Arme in ihrer Vortriebsarbeit wechselseitig ab. Sie werden über dem Wasser nach vorne gebracht. Die Beine...

Delphin - Lehrmittel Schwimmen

LP21
Delphin ist eine dynamische und schwierige Schwimmart. Sie stellt hohe Anforderungen an Kraft und Beweglichkeit und an das Rhythmusgefühl. Einem Delphin gleich bewegt sich der Körper durch das Wasser. Die Einleitung der wellenartigen Bewegung beginnt mit dem Kopf, der bei&nbsp...

Rückengleichschlag - Lehrmittel Schwimmen

LP21
Rückengleichschlag ist keine Wettkampfschwimmart. Trotzdem hat diese Gleichschlagtechnik eine grosse Bedeutung: Sie ist unentbehrlich im Rettungsschwimmen! Die widerstandsarme, flache Rückenlage und der kräftige Beinschlag erlauben...

Brustgleichschlag - Lehrmittel Schwimmen

LP21
Brustgleichschlag ist nicht nur die bekannteste, sondern wahrscheinlich auch die älteste Schwimmart. Wer allgemein von "Schwimmen" spricht, meint damit häufig "Brustgleichschlag-Schwimmen". Die Brustgleichschlag-Technik ist eine Gleichschlagbewegung, das...

Grundlagen des Wasserspringens

LP21
Ein erfolgversprechender, intensiver Übungsbetrieb erfordert speziell beim Wasserspringen eine gute Unterrichtsvorbereitung. Für grössere Gruppen genügen die Sprungbretter allein als Übungsstellen nicht! ...

Volleyball - Pass und Manchette

LP21
Der Pass und die Manchette sind die im Schulvolleyball am häufigsten angewendeten Techniken. Die Jugendlichen lernen, worauf es bei diesen Techniken ankommt. Sie sollen Pass und Manchette viel üben, möglichst in spielnahen Situationen und auch in selber entwickelten Übungsformen.

Unihockey - Technische Grundelemente verbessern

LP21
Im Spielen und Üben verbessern die Spielenden verschiedene Hockeypassformen und das Stoppen des Balles. Motto: Spielend lernen - lernend spielen! Die Lernenden sind zu ermuntern, die Übungsformen ihrem Könnenanzupassen, d.h. selbständig eine Form zu erschweren oder zu vereinfachen.

Sicher Inline-Skaten

LP21
Spielformen mit Partnern, in Gruppen, mit Geräten und Bällen machen Spass und gewähren zusehends eine grössere Sicherheit beim Inline-Skaten. Eine gute Organisation ist bei allen Formen wichtig. 

Hürdenlauf - vom Laufen über Hindernisse zum Hürdenlauf

LP21
Das rhythmische Laufen über Hürden ist attraktiv und koordinativ anspruchsvoll. Das Lernziel der folgenden Übungsreihe ist eine Grobform des beidseitigen Hürdenlaufens in verschiedenen Rhythmen. An der gewählten Übungsanlage entwickeln die Jugendlichen auch eigene Formen. 

Seiten