Suche im nationalen Katalog der dsb

67 Suchergebnisse

Tatorte der Reformation: Verfolgt in Genf (8/8)

LP21
Nach seiner Flucht aus Paris soll Johannes Calvin Genf Reformieren. Er will aus der Stadt eine Bastion des Glaubens machen. Calvin führt ein strenges Regime, die Bevölkerung soll nur noch Beten und Arbeiten. Damit gewinnt er nicht nur Freunde....

Tatorte der Reformation: Erschlagen bei Zürich (7/8)

LP21
Eine im Glauben geeinte Schweiz: Das ist der Wunsch von Ulrich Zwingli, für den er gar den bewaffneten Kampf in Kauf nimmt. Der Zürcher macht sich stark für eine Umverteilung des kirchlichen Reichtums und schafft sich damit mächtige Feinde....

Anna 1971 - Kampf für das Frauenstimmrecht

LP21
In der interaktiven Geschichte rund um das fiktive Soziale Netzwerk «Shoutbox» tauchen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die 1970er-Jahre und den Kampf für das Frauenstimmrecht ein. Aber Achtung! Genau wie heute hat jede Äusserung auf Social Media Konsequenzen....

GrossGschichte: Frauenstimmrecht (2/8)

LP21
Kinder fragen, Grosseltern erzählen: Schon als Kind verstand Marianne Kleiner nicht, weshalb ihr Vater zum Abendessen einen Landjäger erhielt und sie nicht. Gleichberechtigung war ihr stets ein grosses Anliegen. In dieser Folge erzählt sie ihrem Enkel Frederik, wie sie sich politisch...

Digitales Buch «Schweizer Jugend im Zweiten Weltkrieg»

LP21
Das digitale Buch umfasst Zeitzeugnisse zu Kriegserlebnissen der Schweizer Jugend während des Zweiten Weltkriegs aus allen vier Sprachregionen....

Lernlandschaft Musenalp-Brisen

LP21
Das Dossier zum Musenalp-Brisen-Gebiet für den Zyklus 3 wurde von Albert Odermatt im Auftrag der Bildungsdirektion Nidwalden erstellt. Seit Jahren ist er ein profunder Kenner dieses Gebietes. Das Dossier befähigt Lehrpersonen, in einer Exkursion selbständig mit ihren Klassen das Gebiet zu...

Die Schweizer: Guillaume Henri Dufour (3/4)

LP21
Im Sonderbundskrieg von 1847 kämpften zum letzten Mal bewaffnete Schweizer gegeneinander. Dieser letzte eidgenössische Bürgerkrieg wurde von einem General gewonnen, dessen oberstes Ziel die Vermeidung von Opfern war: Guillaume Henri Dufour....

Die Schweizer: Hans Waldmann und Niklaus von Flüe (2/4)

LP21
Ein machtgieriger Bürgermeister und ein frommer Einsiedler: Hans Waldmann und Niklaus von Flüe. Sie verkörperten zwei gegensätzliche Haltungen in einem Konflikt, der die junge Eidgenossenschaft im 15. Jahrhundert zu zerreissen drohte....

Die Schweizer: Werner Stauffacher (1/4)

LP21
Ein Schwyzer Landammann, der laut Überlieferung die Eidgenossen in die Schlacht von Morgarten geführt hat: Werner Stauffacher. Der Sieg über die Habsburger war ein zentraler Schritt zur Festigung der eidgenössischen Bündnisse....

Helveticus: Die Kappeler Milchsuppe (9/26)

LP21
1529 wütete in der Schweiz ein Glaubenskrieg zwischen Protestanten und Katholiken. Zur Schlacht bei Kappel kam es nicht, da die Generäle an den Fronten abermals den Dialog suchten. Die verfeindeten Soldaten teilten sich indessen eine Milchsuppe - und standen sich plötzlich versöhnlich gegenüber....

Helveticus: Napoléon und die Helvetische Republik (13/26)

LP21
Um das Jahr 1800 stritten sich die Schweizer über ihre künftige Staatsform. Mit Napoleons Einfluss wurde aus der Eidgenossenschaft eine Republik. Sobald aber seine Truppen das Land verliessen, entflammte der Streit erneut. Daraufhin verfasste Napoleon eine Mediationsakte zur Beilegung des...

Helveticus: Das Frauenstimmrecht (24/26)

LP21
Wenn das Volk in der Schweiz Entscheidungen traf, hatten die Frauen lange Zeit nichts zu sagen. Ihr Unmut darüber war gross. Erst 1971 haben sie ihr Stimmrecht erhalten – nach eifrigen Protestaktionen....

Sonderbundskrieg

LP21
Im Jahre 1847 hing in Bundesbern der Haussegen schief. 7 Kantone hatten sich zu einem Sonderbund zusammengeschlossen, woraufhin ihnen die Eidgenossen den Krieg erklärten. General Dufour zwang die Gegner zur Kapitulation. Dank seinem taktischen Gespür forderte der Konflikt nur wenige Menschenleben...

Die Schweizer Banken

LP21
Um das Jahr 1150 zählte der Hafen von Venedig zu den grössten der Welt. Viele Händler überquerten von dort aus die Alpen um in Genf oder Basel Handel zu treiben – und wurden dabei oft ausgeraubt. In ihrer Not erfanden sie den Wechselbrief und setzten damit den Grundstein für die Schweizer Banken....

Die Rettung von Avenches

LP21
Im Jahr 69 vor Christus befand sich der römische General Cecina auf Eroberungsfeldzug. Dabei sollte auch die Stadt Avenches fallen. Deren Anwohner waren angesichts der römischen Übermacht chancenlos. Nur das rhetorische Geschick von Claudio Cossus, Mitglied des Stadtrats, konnte sie noch retten....

Berta von Alamannien

LP21
Im Jahr 950 nach Christus herrschte im Kanton Waadt Krieg. Die Bevölkerung wurde von Plünderern gepeinigt. Königin Berta von Alamannien wollte dem nicht tatenlos zusehen. Mit ihrer Hilfe fanden die Bauern den Mut, sich zu wehren....

Wieso brauchen wir Menschenrechte?

LP21
Die übergeordnete Fragestellung «Wieso brauchen wir Menschenrechte» leitet die Schülerinnen und Schüler zu einer intensiven und entdeckenden Auseinandersetzung mit den Themenbereichen «Menschen- und Kinderrechte» an. Die Theorie der Menschenrechtsbildung plädiert für einen ganzheitlichen Ansatz...

Themendossier Gender - Gleichstellung

LP21
Fragen rund um die Gleichstellung von Frauen und Männern bleiben aktuell, obwohl diese seit 1981 in Artikel 8 der Bundesverfassung verankert ist. Das 50-jährige Jubiläum des Frauenstimmrechts in der Schweiz im Jahr 2021 ist eine gute Gelegenheit, mit Schülerinnen und Schülern aller Altersstufen,...

Die Schweiz im Zweiten Weltkrieg

LP21
Eine kurze, kritische Abhandlung des Kapitels der Schweizer Geschichte.

Frauen ins Bundeshaus! 50 Jahre Frauenstimmrecht

LP21
Die didaktischen Anregungen basieren auf der gleichnamigen Ausstellung im Bernischen Historischen Museum (bis 4. Juli 2021), in der die Vorreiterinnen im politischen Kampf um Gleichstellung und Frauenrechte zu Wort kommen und damit an die nach wie vor aktuelle Diskussion um...

Seiten