Suche im nationalen Katalog der dsb

119 Suchergebnisse

Tatorte der Reformation: Verfolgt in Genf (8/8)

LP21
Nach seiner Flucht aus Paris soll Johannes Calvin Genf Reformieren. Er will aus der Stadt eine Bastion des Glaubens machen. Calvin führt ein strenges Regime, die Bevölkerung soll nur noch Beten und Arbeiten. Damit gewinnt er nicht nur Freunde....

Tatorte der Reformation: Erschlagen bei Zürich (7/8)

LP21
Eine im Glauben geeinte Schweiz: Das ist der Wunsch von Ulrich Zwingli, für den er gar den bewaffneten Kampf in Kauf nimmt. Der Zürcher macht sich stark für eine Umverteilung des kirchlichen Reichtums und schafft sich damit mächtige Feinde....

Anna 1971 - Kampf für das Frauenstimmrecht

LP21
In der interaktiven Geschichte rund um das fiktive Soziale Netzwerk «Shoutbox» tauchen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die 1970er-Jahre und den Kampf für das Frauenstimmrecht ein. Aber Achtung! Genau wie heute hat jede Äusserung auf Social Media Konsequenzen....

GrossGschichte - Verdingkinder (8/8)

LP21
Kinder fragen, Grosseltern erzählen: Nach dem Tod ihres Vaters wurde die heute 87-jährige Lisa ihrer Mutter weggenommen und kam als billige Arbeitskraft in eine Bauernfamilie. Laut Schätzungen gab es in der Schweiz mehrere 100'000 sogenannte Verdingkinder. Im Gespräch mit Andrin erzählt Lisa, wie...

GrossGschichte: Swissair-Grounding (1/8)

LP21
Kinder fragen, Grosseltern erzählen: Für Kims Grossmutter Marianne war bereits im Kindesalter klar: «Ich will Flight Attendant werden.» Mit 21 Jahren erhielt Marianne eine Anstellung bei der Swissair. Für sie ein absoluter Traumjob. Umso schockierender war die Nachricht im Jahr 2001: Die...

GrossGschichte: Frauenstimmrecht (2/8)

LP21
Kinder fragen, Grosseltern erzählen: Schon als Kind verstand Marianne Kleiner nicht, weshalb ihr Vater zum Abendessen einen Landjäger erhielt und sie nicht. Gleichberechtigung war ihr stets ein grosses Anliegen. In dieser Folge erzählt sie ihrem Enkel Frederik, wie sie sich politisch...

GrossGschichte: Schulsystem (5/8)

LP21
Kinder fragen, Grosseltern erzählen: Grössere Klassen, strengere Lehrer und härtere Strafen. Dass sich das Schulsystem im letzten Jahrhundert stark verändert hat, erfährt Anna von ihrem 92-jährigen Grossvater Franz. Er erzählt ihr, wie er seine eigene Schulzeit erlebt hat und weshalb er...

Digitales Buch «Schweizer Jugend im Zweiten Weltkrieg»

LP21
Das digitale Buch umfasst Zeitzeugnisse zu Kriegserlebnissen der Schweizer Jugend während des Zweiten Weltkriegs aus allen vier Sprachregionen....

Lernlandschaft Musenalp-Brisen

LP21
Das Dossier zum Musenalp-Brisen-Gebiet für den Zyklus 3 wurde von Albert Odermatt im Auftrag der Bildungsdirektion Nidwalden erstellt. Seit Jahren ist er ein profunder Kenner dieses Gebietes. Das Dossier befähigt Lehrpersonen, in einer Exkursion selbständig mit ihren Klassen das Gebiet zu...

ZOOM - Landwirtschaft verstehen

LP21
Woher kommt unser Essen? Wie sieht ein Bauernhof heute aus? Wie hängen Landwirtschaft und Umwelt zusammen? Die Landwirtschaft begegnet uns in unterschiedlichen Bereichen des Lebens und spielt in vielerlei Hinsicht eine wichtige Rolle: für die Produktion unserer Lebensmittel, für das...

IdeenSet Wie Schule früher war

LP21
Das Oral History Projekt stellt kommentierte und didaktisch aufbereitete Unterrichtsmaterialien bereit zum Thema "Wie Schule früher war". Im Mittelpunkt stehen dabei Zeitzeugenbefragungen. Einerseits geht es darum, dass die Lernenden anhand der filmischen Zeitzeugeninterviews einen Einblick in...

Alpen schützen und nachhaltig entwickeln

LP21
"Umwelt im Unterricht" des deutschen Bundesministeriums für Umwelt, Natur und nukleare Sicherheit bereitet alle zwei Wochen aktuelle Umweltthemen für den Unterricht auf. Ein "Thema der Woche" ist eine kompakte Unterrichtseinheit mit dem Ziel langfristig relevante Themen in Richtung Nachhaltigkeit...

Die Schweizer: Guillaume Henri Dufour (3/4)

LP21
Im Sonderbundskrieg von 1847 kämpften zum letzten Mal bewaffnete Schweizer gegeneinander. Dieser letzte eidgenössische Bürgerkrieg wurde von einem General gewonnen, dessen oberstes Ziel die Vermeidung von Opfern war: Guillaume Henri Dufour....

Die Schweizer: Hans Waldmann und Niklaus von Flüe (2/4)

LP21
Ein machtgieriger Bürgermeister und ein frommer Einsiedler: Hans Waldmann und Niklaus von Flüe. Sie verkörperten zwei gegensätzliche Haltungen in einem Konflikt, der die junge Eidgenossenschaft im 15. Jahrhundert zu zerreissen drohte....

Die Schweizer: Werner Stauffacher (1/4)

LP21
Ein Schwyzer Landammann, der laut Überlieferung die Eidgenossen in die Schlacht von Morgarten geführt hat: Werner Stauffacher. Der Sieg über die Habsburger war ein zentraler Schritt zur Festigung der eidgenössischen Bündnisse....

Die Schweizer: Alfred Escher und Stefano Franscini (4/4)

LP21
Radikale Politiker und Unternehmer mit Pioniergeist haben im 19. Jahrhundert die Schweiz in die Moderne geführt - allen voran Alfred Escher, der Banken und Versicherungen gegründet und die Bahn durch den Gotthard gebaut hat....

Helveticus: Niklaus von Flüe (7/26)

LP21
Ein Traum hat ihn zum Leben als Einsiedler bewogen. Niklaus von Flüe hat 1467 alles hinter sich gelassen, um in Einsamkeit zu beten. Er galt als weise und wurde immer öfter um Rat gefragt. Seine Weisheit, sein Sinn für Gerechtigkeit und Neutralität prägten Schweizer Tugenden....

Helveticus: Die Kappeler Milchsuppe (9/26)

LP21
1529 wütete in der Schweiz ein Glaubenskrieg zwischen Protestanten und Katholiken. Zur Schlacht bei Kappel kam es nicht, da die Generäle an den Fronten abermals den Dialog suchten. Die verfeindeten Soldaten teilten sich indessen eine Milchsuppe - und standen sich plötzlich versöhnlich gegenüber....

Helveticus: Napoléon und die Helvetische Republik (13/26)

LP21
Um das Jahr 1800 stritten sich die Schweizer über ihre künftige Staatsform. Mit Napoleons Einfluss wurde aus der Eidgenossenschaft eine Republik. Sobald aber seine Truppen das Land verliessen, entflammte der Streit erneut. Daraufhin verfasste Napoleon eine Mediationsakte zur Beilegung des...

Helveticus: Henry Dunant und das Rote Kreuz (15/26)

LP21
Verwundete Soldaten und niemand, der sie verarztet: Es sind unschöne Szenen, die der Schweizer Geschäftsmann Henry Dunant 1862 auf einer Geschäftsreise nahe Solferino zu sehen bekommt. Daraufhin beschliesst er eine Organisation zu gründen, die in Kriegen allen Verwundeten hilft – das Rote Kreuz....

Seiten